Renditeobjekte*

Über die PROJECT Fonds Gruppe

Die PROJECT Fonds Gruppe ist spezialisiert auf die Entwicklung, Initiierung und Verwaltung geschlossener Immobilienentwicklungsfonds. Seit 1995 beweist die Gruppe, dass es in jeder Marktsituation Erfolgs- und Stabilitätstrategien mit Immobilien gibt und nutzt diese konsequent für ihre Anleger. Das rein eigenkapitalbasierte Produktportfolio umfasst die PROJECT REAL EQUITY Fonds Reihe sowie Private Placement Lösungen mit vergleichbarer Anlagestrategie.

9 Grundsätze für Ihren Anlageerfolg

1. Grundlage für die Investitionen ist unsere Begeisterung und Erfahrung mit der Immobilie als ein gut planbares Anlageinstrument mit besonderen Chancen in der Nische. Wir konzentrieren uns auf das Nischensegment der professionellen Immobilienentwicklung: Immobilien werden nicht lange gehalten, sondern zügig entwickelt und mit Gewinn wieder verkauft. Alle Bereiche der Wertschöpfungskette werden in der PROJECT Gruppe abgedeckt.

2. Der Erfolg der Immobilienentwicklung beginnt mit dem günstigen Einkauf. Wir geben unseren Einkaufspreis ohne Aufschlag an die Anleger weiter und haben für die Einkaufsentscheidung klare Mindestrenditen der Objekte festgelegt.

3. Der erfolgreiche und planbare Verkauf ist ebenso zwingend für hohe Renditen. Deshalb hat PROJECT eine klare Exitstrategie vor dem Objektankauf festgelegt. Erst werden Volumen, Nutzung und die erfolgreiche Verkaufsstrategie geplant. Danach erfolgt der Ankauf. Da in jeder Metropolregion ein eigenes Verkäuferteam arbeitet, ist der Verkauf steuerbar.

4. Erfolgreiche Immobilienentwicklung ist regional ausgerichtet. Die Spezialisten der PROJECT Gruppe sitzen vor Ort in den ausgewählten Metropolregionen – und dies schon seit Jahrzehnten. Sie kennen den Markt, die Qualität der Lage innerhalb der jeweiligen Straße und sie verfügen über die entscheidenden Netzwerke im Baubereich und im Verkauf.

5. PROJECT hat sich dem Eigenkapitalprinzip in den Fonds verschrieben. Stabilität geht vor weiterer Erhöhung der Rendite. Alle finanzierungsbedingten Kosten und Risiken sind ausgeschlossen.

6. Streuung bringt Stabilität. Jeder Fonds investiert gleichzeitig in eine Mehrzahl an Objekten an unterschiedlichen Standorten mit unterschiedlicher Nutzung. Nach erfolgreicher Gewinnrealisierung werden das eingesetzte Kapital und der Gewinn in das nächste Immobilienobjekt zur Gewinnsteigerung reinvestiert.

7. Bei der Platzierung des Beteiligungskapitals sind die Nebenkosten niedrig zu halten. Dazu haben sich alle Beteiligten und Partner der PROJECT Fondskonzepte verpflichtet.

8. Die Investition in die jeweilige Immobilie muss sich auf der Basis aktueller und konservativ bewerteter Zahlen rechnen. Entscheidend sind reale Werte und reale Ergebnisse.

9. Im Sinne der Anleger bieten PROJECT Fonds die Möglichkeit, frühzeitig Kapitalrückflüsse zu erhalten. Diese sind als fixe monatliche Zahlungen oder auch als Teilrückzahlung nach fünf Jahren wählbar.

Was PROJECT auszeichnet

Eigenkapitalprinzip
Die PROJECT Gruppe verzichtet bewusst auf jegliche Finanzierungen und damit höhere Einnahmemöglichkeiten, die mit finanziertem Kapitalvolumen verbunden wären. Das Prinzip der ausschließlichen Eigenkapitalfinanzierung schließt alle mit einer Finanzierung verbundenen Risiken aus.

Kompetenz und lange Erfolgshistorie
In den ersten 15 Jahren hat die PROJECT Gruppe 16 geschlossene Fonds aufgelegt. Historisch haben die Immobilienspezialisten der PROJECT über 600 Millionen Euro Projektentwicklungsvolumen realisiert. Die bisherigen Objektrenditen für PROJECT REAL EQUITY Fonds liegen bei durchschnittlich 12,60 % p. a. im Bereich Neubau und 14,64 % p. a. im Bereich Sanierung, nach Gewinnbeteiligung des Managements und vor laufenden Fondskosten.

Spezialisierung auf Immobilienentwicklung
Der Fokus der PROJECT Gruppe liegt auf der eigenen Kernkompetenz, der professionellen Immobilienentwicklung. Mit dieser Nischenstrategie erreichen die Fonds eine höhere Rendite. Gleichzeitig sind die Investitionszeiten in Immobilienobjekte mit ca. 2 bis 4 Jahren überschaubar und somit weitgehend unabhängig von allgemeinen Marktentwicklungen. Und in der Nische gibt es weniger Wettbewerber.

Niedrige Fondsnebenkosten
Bei geschlossenen Fonds mit Fremdkapitalaufnahme erscheinen die Weichkosten bezogen auf das Gesamtvolumen niedriger als bei reinen Eigenkapitalfonds, sie werden allerdings dennoch ausschließlich von den Anlegern getragen. Die PROJECT Gruppe führt mit den PROJECT REAL EQUITY Fonds 9 und 10 aus Überzeugung Fondskonzepte ein, die im realen Vergleich eine günstige Weichkostenstruktur bieten. Dies ist möglich durch ein effektives Management der beteiligten Gesellschaften und überschaubare Vertriebsabschlussvergütungen. Entscheidend ist allerdings der Verzicht der PROJECT Gruppe auf jegliche Aufpreise beim Einkauf der Immobilien.

 

* siehe Impressum bezüglich KWG

Engelhardt - Finanzdienstleistungen · Ihre Servicemaklerin · Inhaberin: Claudia Engelhardt
Kauffrau für Versicherungen und Finanzen und Maklerin
Am Sonnenhang 8 · 34270 Schauenburg
Telefon (05601) 925200 · Telefax (05601) 925201